Ausstrahlung – ein Zeichen von Humor

Bei meinem letzten Humorseminar meinte eine Teilnehmerin, dass für sie unbedingt Aussstrahlung zum Humor gehöre. Zunächst war ich etwas verwundert, aber dann gleich überzeugt. Ja, genau! Allerdings mit einem Akzent auf dem „Strahlen“ oder noch besser „Anstrahlen“. Man könnte ja auch eine Ausstrahlung haben, die genervt wirkt, die Druck macht oder anderen gar die Luft … Mehr Ausstrahlung – ein Zeichen von Humor

Die törichten Jungfrauen haben mehr Spaß

Sie hätten mit einer kleinen Frauengruppe das Straßburger Münster besucht und seien eine ganze Weile vor den Statuen der klugen und törichten Jungfrauen stehen geblieben. Schließlich meinte die Eine: „Die törichten Jungfrauen haben aber mehr Spaß! Da wäre ich doch auch lieber töricht!“ Jahrhundertelang hatte man es den Frauen in den Kirchen auferlegt, klug und … Mehr Die törichten Jungfrauen haben mehr Spaß

Pfingsten und der Straßburger Rohraff

Im Münster, links unter der Orgel, ist er an der Wand befestigt, der Straßburger Rohraff. Seit 1385 steht er da und ließ sich früher über Seilzügen von der Orgel aus betätigen. Dem Pfingsfest durchaus angemesssen – wie ich finde – beteiligte er sich lautstark an der Messe, so dass sich ein junger Stiftsherr namens Peter … Mehr Pfingsten und der Straßburger Rohraff

Ostern Hoffnung Irrwitz

Frieden, was sonst! Weithin sichtbar ist eine riesige Pace-Fahne um den Turm und auch um den Treppenaufgang gewickelt. In Intra kommen viele Fähren an, an der Uferpromenade und im dahinter liegenden Park treffen sich viele Menschen. In der Nähe ist einmal die Woche Markt, ein Anziehungspunkt für viele, die hier Urlaub machen und viele, die … Mehr Ostern Hoffnung Irrwitz

Das Tor ist zu – mein Bild zu Karfreitag

Eine Mauer um ein vermutlich weitläufiges Grundstück. Ein Tor, das mal vor Fremden schützen sollte. Jetzt ist es überwuchert, bestimmt eingerostet. Niemand geht mehr rein oder raus. Es ist zu, verriegelt, ganz zu, verschlossen. Ich bin froh, dass ich davor stehe und nicht dahinter. Denn dann wäre ich eingeschlossen. Das Tor wirkt wie ein Gefängnisgitter. … Mehr Das Tor ist zu – mein Bild zu Karfreitag

Internationaler Frauentag 8. März, seit 1921

Von vielen Frauen habe ich heute dieses Bild erhalten – und die Inspiration, meine eigene Hand ebenso zu erheben und dazuzufügen. Dann kam ich auf die Idee, irgendwelche Dinge, die sich hier rund um meinen Schreibtisch und bei meinen „Humorrequisiten“ befinden, in die Hand zu nehmen. Das hat mir richtig Spaß gemacht. Siehe unten! Das … Mehr Internationaler Frauentag 8. März, seit 1921

Rumor

Es ist nur ein Buchstabe, der anders ist. Aber ob es Humor oder Rumor heißt, macht einen sehr großen Unterschied. Und was wir derzeit erleben, das ist eher Rumor als Humor. „Rumor“, so lese ich nach, heißt Auflauf, Aufruhr, Lärm, Unruhe, Volksauflauf. Das nehme ich war, wenn ich Nachrichten höre und schaue, zu einer Mahnwache … Mehr Rumor

Stille Nacht

Still ist die Stille Nacht doch, wenn der Schnee alle Geräusche verschluckt. Damals, als das Lied in den Bergen bei Salzburg gesungen wurde, war es bestimmt so. Wenn wir Glück haben, schneit es am Ersten Weihnachtstag, hier oder da, ein paar mehr oder weniger Flocken. Stille passt aber auch zum Kerzenlicht. Es dämpft das Grelle, … Mehr Stille Nacht

Die Heiligen drei Weihnachtseulen

Na, wie geht’s? Wie ist die Lage? Und wie die Stimmung? Die Befindlichkeit?Sie wissen nicht so recht? Wir hängen auch in der Luft. Zipfelmütze nach rechts oder nach links, hängt vom Windstoß ab.Ganz schön kalt und dunkel hier.Warum soll’s uns besser gehen als euch.Unsere Botschaft? Hm.Seid mal friedlich.Sonst wird das nichts mit dem Frieden auf … Mehr Die Heiligen drei Weihnachtseulen