Augenblicke zu vernachlässigenden Unglücks

In einem kleinen Glashäuschen direkt am See lagen ordentlich gestapelt Bücher auf Deutch und Italienisch, allesamt zu verschenken. Dieses habe ich mir mitgenommen. Vor vier Jahren war sein Buch über Augenblicke vernachlässigbaren Glücks, übersetzt mit „Von Glücksmomenten“ erschienen. Das mit dem Unglück gibt es vorerst nur auf Italienisch, aber so gut kann ich die Sprache,… More Augenblicke zu vernachlässigenden Unglücks

Duschen am Opernplatz

Erfrischend, prickelnd und mindestens so schön in der Fontana di Trevi in Rom: Der Brunnen am Opernplatz in Frankfurt. Mit einem Schwall läuft das Becken über. Wer hindurchspringt, kommt in den fast trockenen Bereich direkt um den Sockel des Brunnens. Eine Dusche in aller Öffentlichkeit. Juchzende Erwachsene in bunten Kostümen nach einer guten Stunde Performance… More Duschen am Opernplatz

Unterwegs in der Stadt

Und wie sind wir jetzt unterwegs in der Stadt seit dem Amoklauf am 22. Juli in München? In ein paar Tagen sind wir mit 20 Clowninnen und Clowns auf den Straßen und Plätzen von Frankfurt unterwegs.  Uns leiten clowneske Neugier, Lust am Experiment, Kontaktfreudigkeit, Spaß an Bewegung und Ausdruck. Wir verstecken uns nicht, wir gehen… More Unterwegs in der Stadt

Die Rippenstory

Auf der Fahrt von Basel nach Frankfurt im vollen ICE am Sonntagabend. Ich komme mit einer koptischen Christin ins Gespräch. Das Übliche, Verspätungen, teure Bahn, die hohen Mieten in der Stadt – und dann, den Zusammenhang erinnere ich nicht, das Geschlechterverhältnis von Frauen und Männer. Warum sich Männer eigentlich meist überlegen fühlen und Frauen so… More Die Rippenstory

total… komisch

total ist komisch. weil es zuviel vom selben ist und darin absolut. einfach „zu“ streng, „zu“ groß, „zu“ perfekt, „zu“ irgendwas. ich hatte mal einen chef, der marschierte mit seiner aktentasche in soldatischem stechschritt über den asphalt.das machte diesen an sich klugen menschen zu einer art witzfigur und tatsächlich waren seine strenge und seine haltung,… More total… komisch

Augapfelmassage, oder: Pipilotti Rist und die Ewigkeit

Die zwei tollen Frauen vom Totenhemdblog haben eingeladen, eine kleine Betrachtung  darüber zu schreiben, wie wir uns das Leben nach dem Tod vorstellen. Meine Antwort dazu entstand nach dem Besuch einer tollen Ausstellung: Was nach dem Tod kommt? Ich bin nicht sicher. Aber ich weiss, was ich mir wünsche: Ein Raum, gefüllt mit Lichterketten. Sie… More Augapfelmassage, oder: Pipilotti Rist und die Ewigkeit