Gebets-Fahnen-Stange

In der Schweiz entdeckt: Ein Fahnemast mit Schweizer Flagge, kombiniert mit tibetischen Gebetsfahnen. Komisch, wie ich finde, aber warum? Weil es sich beim einen um nationale Zugehörigkeit, beim anderen um religiöse Zugehörigkeit handelt? Weil es einmal um ein politisches Statement ist und ein anderes Mal ein Ausdruck von Wünschen und Hoffnungen? Weil die eine so … Mehr Gebets-Fahnen-Stange

Arbeitstausch

Neulich im Regionalzug auf dem Weg zu einem Termin. Ich treffe einen Kollegen, mit dem ich mich immer mal wieder über die Arbeit unterhalte. Er hat einen Sitzungstag vor sich, ich einen Probentag. Und dann erzählen wir so. Worum es genau geht, wie die Erwartungen sind, wie weit die Projekte sind, was es für Schwierigkeiten … Mehr Arbeitstausch

Ostern ohne Hase?

An Karfreitag komme ich an einem riesigen Plakat vorbei, das dieses Kreuz zeigt. Als ich es fotographiere, scheint auch noch die Sonne darauf, die mir schon vom Bild selbst hell entgegen leuchtet. Nahezu überwältigt blicke ich hin und entziffere die Begriffe. Dann entdecke, dass es mit einer Rätselfrage verbunden ist: „Welches Wort passt nicht?“ Ich … Mehr Ostern ohne Hase?

Weihnachtspost

Viele Briefe und Karten hatte ich zum Briefkasten gebracht und dann schrieb mir vor ein paar Tagen meine Freundin aus Hamburg folgendermaßen: Liebe Freundinnen!!!!!! Eben ging nach unten und öffnete meinen Briefkasten. Da lagen Brief von Euch. Wie schön!!!!!!!!!!! Dann stopfte ich sie in meinen Leinenbeutel, in dem noch zu verschickende Post lag und lustwandelte … Mehr Weihnachtspost

„Solange Gott einen Bart hat …

… bin ich Feminist.“ Seit dem Vormittag des 27.7. 2018 steht dieser Spruch in Kreuzstich mit pinkfarbenem Tüll auf die Verkleidung des Innsbrucker Doms gestickt. Zufällig kam ich wenige Stunden später daran vorbei und war ebenso sprachlos wie freudig entzückt. Die Katholische Kirche distanziert sich von einem traditionellen Gottesbild! Ein Mann – wie ich später … Mehr „Solange Gott einen Bart hat …

PRAYOMAT

Beten? Ja? Nur was und wie? An ein Gegenüber, von dem man doch nicht glaubt, dass es in irgendeiner Weise eingreifen würde oder überhaupt die Macht dazu hätte? Oder an das, was als Lebenskraft eben doch zu spüren ist? Mal so und mal so. Na gut! Aber mit was für Worten? Oder gar singend, tanzend, … Mehr PRAYOMAT