Meine Minimalleistung des heutigen Tages

Es ist ja Fastenzeit. Viele fasten irgendwas, von dem sie im restlichen Jahr einfach zu viel haben. Dabei sind Schokolade, Fleisch, Alkohol, Klamotten kaufen noch die harmlosen Varianten. Mir scheint, es gibt viel Überdruss an den Üppigkeiten und überhaupt. Alles soll ja immer top sein, außergewöhnlich, irre und damit einzigartig, authentisch, speziell.  Jede Zumutung eine … Mehr Meine Minimalleistung des heutigen Tages

Winterhutmode

Solange noch Schnee fällt und manchmal auch liegen bleibt, bieten sich humorvolle Perspektiven. Schnee als Verwandlungskünstler setzt prächtige Hüte auf, wo vorher nur dunkle Kappen waren. Äste, Zäune und Hecken wachsen senkrecht nach oben. Dächer und Fenster erhalten einen weißen Zierrat. Ich mag die Landschaft, die Dinge und die Menschen schneeverwandelt. Eiswimpern, Schneeschultern, Winterhüte. Eine … Mehr Winterhutmode

Sehen Sie den Engel?

Das ist ein Suchbild. Ein Engel im roten Kleid mit blauem Saum und weißen Flügeln hat sich hier versteckt. Können Sie ihn sehen? Als ich neulich dort spazieren war, entdeckte ich ihn nicht gleich. Zu beeindruckt war ich von den kunstvollen Kreuzen, die elegant aus dem meterhohen Schnee ragen. Sie haben etwas Unvergängliches und fast … Mehr Sehen Sie den Engel?

„mehr Wörter, die das Glück fördern“

Das ist eine Empfehlung von René Hartmann, die ich vor ein paar Tagen in der taz (6./7.1.2018) gefunden habe, und die ich sehr gerne aufgreife. Diese drei fielen mir gleich ein und andere gleich hinterher: kostbar, Toleranz, aufgeräumt, wild, Beleuchtungswechsel, heiter, Chancen, Finanzausgleich, sinnvoll, Neugierde, zuhören, Verlässlichkeit, nachdenken, Feminismus, Füße, Care-Arbeit, Sozialleistungen, Kicherengel, Suppe, Vielfalt, … Mehr „mehr Wörter, die das Glück fördern“

Im neuen Jahr werde ich nichts anfangen.

Ich werde keine Diät machen.  Ich werde mir kein neues Urlaubsziel ausgucken. Ich werde kein neues Instrument erlernen. Ich werde mir keine neue Frisur zulegen. Ich werde mich auf keine neue Stelle bewerben. Ich werde keine neues Fitnessprogramm starten. Ich werde mir kein neues Ehrenamt anlachen. Ich werde mir keine neuen Pflanzen für den Balkon … Mehr Im neuen Jahr werde ich nichts anfangen.

Worauf warten Sie noch?

Wir sind ja jetzt in so einer Art Wartestand vor Weihnachten. Allerdings vermutlich bei den meisten ein recht umtriebiger Wartestand. Viele sind im Dezemberfieber, noch schnell was anschaffen, es ist Geld übrig. In diesem Jahr noch einige Termine für 2018 unter Dach und Fach bringen. Berufliche und private. Eine Geburtstagsfeier, ein Familientreffen steht an. Absprachen … Mehr Worauf warten Sie noch?

Wieder Alle Jahre wieder

Schon wieder Advent, Lichter anzünden, Plätzchen backen oder zumindest essen. Eben „Alle Jahre wieder“. Wiederholen, was im letzten Jahr schon war, und im vorletzten und davor und davor auch – das ist voll retro, antiquiert und wunderbar genüßlich subversiv. Ich freue mich jedes Jahr genau darüber. Denn zyklische Bewegungen passen so gar nicht in unsere … Mehr Wieder Alle Jahre wieder

Reformation: Bitte nochmal von vorn!

Auf den Elbwiesen in Wittenberg war ich natürlich auch. Der große Festgottesdienst am Ende des Kirchentags. Und als an diesem heißen Maisonntag gerade den langen Rückweg antreten wollte, standen da gleich welche und verteilten Heftchen. Diese sahen aus wie Informationsbroschüren über Luther, sein Bild vorne drauf. Alles Tarnung. Es handelte sich um Evangelikale, die missionieren … Mehr Reformation: Bitte nochmal von vorn!

Außer Thesen nichts gewesen !?

So, das war’s jetzt, zumindest hierzulande und Luther betreffend. Die Reformationsfeierlichkeiten zu Ende. Die Lutherquietscheente bleibt, aber was soll ich mit ihr machen? Es sei ja alles ein voller Erfolg gewesen, hört und liest man. Volle Kirchen, Dauerchoralsingen, die Stätten der Reformation gut besucht, Tausende von Veranstaltungen, Ausstellungen…  Ja, es war viel los, aber was … Mehr Außer Thesen nichts gewesen !?