Witze fürs Osterlachen in der Kirche

Wenn derbes und deftiges Ostergelächter am Ostersonntag in der Kirche doch zu ungewohnt sein sollte und nur auf Empörung stoßen würde, hier zumindest ein paar Witze. Mal ausprobieren? Von der Kanzel? Ich nehme auch sehr gerne weitere Vorschläge entgegen. Vielleicht sollte man ein „Neues Osterei“ mit einer Witz- und Geschichtensammlung herausgeben – für alle die, die dringend nach Auferstehungsfreude suchen (dazu mehr in meinem letzten Blogbeitrag, auch von heute).

„Aber Karin,“ ruft die Großmama.
„Warum schüttest du denn den Hühnern
Kakao in die Futternäpfe?“
„Die sollen doch Schokoladeneier legen!“

Das Presbyterium einer Gemeinde berät über die Frage, ob bei einer Überschwemmung auch sonntags Rettungsarbeiten getan werden dürfen. Einige Presbyter sind dagegen, andere dafür. Der Pfarrer weist darauf hin, dass auch Christus am Sabbat geheilt habe, Antwortet ein alter Presbyter: „Herr Pfarrer, das wollte ich schon immer einmal fragen: War der Herr Jesus nicht in manchen Punkten zu liberal?“

Jesus und Gott spielen Golf. Jesus schlägt ab, der Ball liegt 15 cm neben dem Loch. Gott schwingt den Schläger – ein gewaltiger Schlag – der Ball landet im Gebüsch, doch aus dem Gebüsch springt eine Maus, schnappt sich den Ball und rennt los. Ein Habicht kommt, und fängt die Maus, er wird von einem Blitz getroffen und läßt die Maus kurz neben das Loch fallen, der Ball kullert aus dem Maul der Maus in das Loch. Darauf meint Jesus: „Wollen wir jetzt ‚rumblödeln‘ oder Golf spielen?“

Drei Mönche waren auf einer Pilgerreise einem Einsiedler begegnet, der sie freundlich aufnahm und ihnen etwas zu essen gab. Sie lehrten ihm das Vaterunser, das er, obwohl Christ, nicht mehr zu beten pflegte. Die Mönche waren weitergezogen, da hörten sie hinter sich eine aufgeregte Stimme: „Wie geht nochmal das Gebet, das ihr mir beigebracht habe? Ich habe es vergessen!“ Sie drehten sich um und sahen den Einsiedler, wie er gerade über den See auf sie zu rannte. Da murmelten sie untereinander. „Ich denke, er kann auch weiterhin ohne Vaterunser auskommen!“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s