Duschen am Opernplatz

IMG_1282 (Mobil)Erfrischend, prickelnd und mindestens so schön in der Fontana di Trevi in Rom: Der Brunnen am Opernplatz in Frankfurt. Mit einem Schwall läuft das Becken über. Wer hindurchspringt, kommt in den fast trockenen Bereich direkt um den Sockel des Brunnens. Eine Dusche in aller Öffentlichkeit. Juchzende Erwachsene in bunten Kostümen nach einer guten Stunde Performance zwischen Alter Oper, Brunnen, U-Bahn-Eingang und Park. Es ist schön, auf diese Art einen Platz zu bespielen. Mit neugieriger Aufmerksamkeit, mit Bewunderung, im Kontakt zu den Menschen, die mehr oder weniger hektisch den Platz durchqueren. Und vor den Augen derjenigen, die sich – am Brunnenrand oder im Café sitzend – eine Pause gönnen. Mal schnell, mal langsam, stehen bleiben und weitergehen, sich an einer Stelle vorübergehend einrichten, als wäre es jetzt das Zuhause. Szenen nachspielen, die sich täglich in der Stadt abspielen: Eine Reisegruppe und dann noch eine, die sogar fliegen kann. Eine Gruppe, die bereits am Meer angekommen ist. Szenen aus der Oper vor der Oper: Tanz, Gesang und beides zugleich. In der clownesken Wiederholung steckt der Spaß, der zugleich eine Unterbrechung des Alltags sein kann. Zumindest Kinder sind in den Brunnen nachgestiegen, wenn auch nicht direkt unter die Dusche.

Der Sommer hat uns gelockt, dann der große öffentliche Platz mit der bunten Vielfalt an Menschen – und der erfrischende Brunnen. Viel Spaß beim Erkunden Ihrer Stadt! Das Meer kann man auch auf den Opernplatz holen, so zumindest haben es die Clowninnen getan.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s